TASSO FÜR QUERSCHNITTLER

siehe auch   Wasserbett ist nicht gleich Wasserbett!

Pit Beirer

Motorsport Direktor KTM Sportmotorcycle AG

  • Geb:19.10.72
  • Ehemaliger Moto Cross Profi und Weltklasse Pilot
  • 5 x Deutscher Meister
  • 4 x 3. Platz Weltmeisterschaft
  • 1999 Vize-Weltmeister
  • 18 Weltmeisterschafts Laufsiege
  • Seit Juni ´03 Querschnittsgelähmt
  • 2004 Sportmanager bei der Firma KTM Sportmotorcycle AG
  • 2006 Offroad Sportchef KTM Motorsport
  • 2011 Internationaler Motorsport Direktor KTM Motorsport
  • 2013 LifetimeCarreer Award durch den Motorrad Weltverband

Liebes Vontana Team,

unsere Partnerschaft dauert nun schon fast 15 Jahre an und ich genieße es weiterhin jede Nacht auf Wasser gebettet zu sein.

Ich bin 1972 geboren und fuhr 20 Jahre aktiv Motocross Rennen. 1999 hatte ich durch das Training sehr oft Rückenschmerzen und war nicht mehr richtig erholt nach der Nacht. Damals wurde ich von Euch ausgerüstet mit einem TassobettSoftSide 220/200 freeflow.

Meine Rückenprobleme waren verschwunden und ich war ab sofort begeisterter „Tassobetten Schläfer“.

Als Profisportler habe ich 6 Tage die Woche trainiert und fiel doch öfters total erschöpft ins Bett. Das leichte Einschaukeln im Bett und der Tiefschlaf waren dann wirklich wie Therapie.

Meine Frau Ilona ist aber genauso begeistert und wir möchten beide nicht mehr auf den Luxus Tassobett verzichten.

Durch meinen Unfall im Juni 2003 (Querschnittslähmung vom 6. Brustwirbel) bekam das Thema Bett und schlafen natürlich eine neue Dimension.

Wenn ein gesunder Mensch etwas lange auf einer Stelle liegt, die unangenehm wird dreht er sich einfach unbewusst um. Durch die Querschnittlähmung funktionieren diese Sensoren bei mir leider nicht mehr und durch die schlechte Durchblutung im gelähmten Bereich sind die sogenannten Druckstellen mit das schlimmste was sich ein ``Rollifahrer`` so zufügen kann.

Die Muskeln im Gesäßbereich bauen sehr schnell auf ein Minimum ab und es ist sehr wenig Muskelmasse zwischen Haut und Knochen. Nachts lagert man sich seitlich, damit sich der Hintern erholen kann um den ganzen Tag zu sitzen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn man in einem normalen Bett länger als 4 Stunden auf einer Stelle liegt, bekommt man eventuell eine Druckstelle, die im schlimmsten Fall operiert werden muss.

Ich selber hatte im Krankenhaus 2 mal Druckstellen, die mich dann jeweils 14 Tage ans Bett gefesselt haben.

Nun, wo ich ein wenig abgehärtet bin, muss ich im normalen Bett 1-mal nachts den Wecker stellen und mich umlagern. Im Tassobett lege ich mich um 22.30 Uhr auf eine Seite und kann problemlos bis 6.30 Uhr durchschlafen, was natürlich die Lebensqualität für mich und meine Frau Ilona erheblich erhöht.

Ich wache morgens auf, bin erholt und habe nicht mal eine leichte Rötung an den kritischen Stellen.

Durch meinen Beruf reise ich ja wieder wie zu meiner Zeit als Profisportler  durch die ganze Welt und ``quäle``mich durch diverse Hotelbetten.

Ich kann ihnen versichern ich sehne mich unterwegs immer nach meinem Tassobett.

Ich schlafe nun bereits seit 1999 im Wasserbett und werde es definitiv nicht mehr hergeben.

Volltextsuche

Direktanfrage

Direktanfrage
Made in Germany

SoftSide Einbaubar in jedes Bett

Einbaubar in jedes Bett. Kann mit entsprechendem Unterbau auch nachträglich in jedes Bettmöbel integriert werden, oder freistehend ein komplettes Bett. Ein evtl. Bettmöbel ist ohne tragende Funktion.


Hardside, die Urform des Wasserbettes

Hardside, die Urform des Wasserbettes. Der Möbelrahmen umfasst die Wasserbett-Technik. Mehr Wasservolumen gleich mehr Komfort. Keine Textilienspannung. Harte Bettkante beim Ein- und Aussteigen. Speziell konstruiertes Möbel. Das Einsteiger- und Profibett.


MasterPiece Wasserbetten

Im Meisterstück werden die Vorzüge von Hardside und Softside in sich vereint. Der Textilbezug umfasst spannungsfrei nur den Wasserkern wie bei Hardside. Der Polsterrahmen bietet den Komfort wie bei Softside. Verschiedene Kopfteile und Polstermöbel.


Gesundheit
Theorie & Praxis bei Wasserbetten