24.01.2014

Tasso-Schlaf dient der Müllentsorgung...

Wozu schlafen wir eigentlich? Man ist hilflos Feinden ausgeliefert und verliert Zeit. Aber wie schon der Volksmund sagt: Schlaf ist die beste Medizin. Forscher finden nun heraus, dass das Gehirn im Schlaf Abfall entsorgt - und die "grauen Zellen" schrumpfen.

Eine neue Studie von US-Forschern zeigt, dass das Gehirn auch eine Menge "Müll" entsorgt, während wir schlafen, wie die US-Fachzeitschrift "Science" berichtete. Durch diese einzigartige Methode der Abfallbeseitigung wird das Hirn unter anderem von Giftstoffen befreit, die verantwortlich sind für Alzheimer und andere neurologische Störungen.

Ausserdem fanden die Forscher um Maiken Nedergaard von der Universität Rochester heraus, dass die Gehirnzellen während des Schlafes um 60% "schrumpfen". Dadurch könne der zelluläre Abfall noch effizienter beseitigt werden.


Mehr zum Thema "Schlaf dient der Müllentsorgung" finden Sie "HIER"


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Seitennutzung stimmen Sie dieser Verwendung zu. → Mehr Informationen